FLEISCHERINNUNG BONN.RHEIN-SIEG
Ihre Fleischer-Fachgeschäfte in der Bundesstadt Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis


 

 


Lossprechung der Fleischer-Innung Bonn · Rhein-Sieg

Zur Lossprechung der Auszubildenden Fleischer und Fleischereifachverkäufer-(innen) hatte die Fleischerinnung Bonn.Rhein-Sieg am Sonntag, den 09.07.2017 ins Maritim Hotel nach Bonn geladen. Obermeister Adalbert Wolf konnte ca. 70 Gäste begrüßen.

Neben den neuen Gesellinnen und Gesellen waren auch deren Partner, Eltern und Freunde sowie einige Innungsmitglieder, die Lehrer des Berufskollegs und die Mitarbeiterinnen der Lehrlingsabteilung der Kreishandwerkerschaft geladen.

Einen besonderen Dank richtete Adalbert Wolf an die ebenfalls anwesenden Inhaber der Ausbildungsbetriebe. Er betonte, dass die Ausbildungsbereitschaft der Betriebe weiterhin ausgesprochen hoch sei. Allerdings habe der Beruf des Fleischers auch so viele interessante Facetten, so dass er für junge Leute immer attraktiver werde.

Von insgesamt 17 Fachverkäufer(-innen) und Fleischern, hatten 2 besonderen Grund zum Jubeln. Als innungsbeste Prüfungsabsolventen wurden die Fachverkäuferin Daniela Krause Wegner von der Metzgerei Baum und der Fleischer David Rausch von der Metzgerei Adalbert Wolf besonders ausgezeichnet. Sie erhielten eine hochwertige Glasstele sowie eine Einladung zu einem Seminar der Firma Hagesüd.

Selbstverständlich wurden auch alle anderen Prüflinge der Innung gebührend geehrt und erhielten eine dekorative Armbanduhr zur Erinnerung an die Ausbildungszeit, sowie ein Rezeptbuch.

Obermeister Wolf gratulierte im Namen der Innungsmitglieder und Ausbilder und ermutigte die Absolventen die zahlreichen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten und Karrierechancen im Fleischerhandwerk zu nutzen.

Nach dem offiziellen Teil der Veranstaltung lud die Fleischerinnung zum Buffet und geselligen Beisammensein.

 Die Absolventen 2017 und der Prüfungsausschuss

Die Prüfungsbesten: Daniela Krause-Wegner und David Rausch


Betriebe der Fleischerinnung Bonn.Rhein-Sieg bei Qualitätsprüfungen erfolgreich

7 Betriebe der Fleischerinnung Bonn · Rhein-Sieg haben die Preisrichter bei den Qualitätsprüfungen des Fleischerhandwerks im Frühjahr 2017 durch die hervorragende Qualität ihrer Produkte aus eigener Herstellung überzeugen können. Insgesamt können die Metzgerei Braun GmbH aus Eitorf, Metzgerei Baum GmbH aus Siegburg, Werner’s Metzgerei aus Bad Honnef, Metzgerei Wingen GmbH aus Swisttal, Metzgerei Witt aus Bad Honnef, Metzgerei Schmitz aus Bonn und Metzgerei Wolf aus Wachtberg 64 Goldmedaillen vorweisen. Zudem wurden die Betriebe mit dekorativen Tellern und Pokalen geehrt.


Die Qualitätsprüfungen für die Produkte des Fleischerhandwerks fanden am 18. und 19. Februar 2017 in Essen statt.  Die knapp 100 Preisrichter des Fleischerverbands prüften die Würste, Schinken, Braten und vieles mehr anhand umfangreicher Kriterien, vor allem aber anhand des Geschmacks. Die Jury setzte sich wie in den Vorjahren zusammen aus Vertretern des Fleischerhandwerks, der Lebensmittelüberwachung und Veterinärämter sowie „normalen“ Verbrauchern.






 

 

Brühwurst: Metzgerei Haupt aus Bonn mit „Geflügelfleischwurst“




Bildquelle „Regionale Wildvermarktung“: Domino / pixelio.de